Comporta

Als Teil des Einrichtungsprojekts für den Portugiesischen Pavillon der 12. Edition der Architekturbiennale in Venedig präsentieren die Architekten Manuel und Francisco Aires Mateus die Häuser in Comporta. In den Sanddünen von Comporta gelegen, zeichnen sich die vier Wohnhäuser – zwei aus Holz, und zwei aus Naturstein – durch einen meisterhaften Einsatz von Holz und Stroh aus. Das Ergebnis stellt eine perfekte Kombination zwischen lokaler Tradition, Innovation und Integration von Architektur und Natur dar. In den Gemeinschaftsräumen, wie dem Wohnraum, sind die Holzhäuser ohne Fußboden und ruhen direkt auf dem Sand. Auf diese Weise schaffen sie einen nahtlosen Übergang zwischen dem Innenraum und dem Freien. Gervasoni stattet den Wohn- und Essbereich mit den Kollektionen Ghost und Gray aus.

Location: Portugal
Jahr: 2010
Project: Manuel e Francisco Aires Mateus